Mama testet: Die Erste

Ich probiere gerne Neues. 
Wenn ich etwas kaufe, schaue ich auf
die Bewertung, denn die Meinung anderer Kunden, gibt meistens Aufschluss,
ob das Produkt gut ist.

Als Kursleiterin für Baby- und Kleinkindern werde ich auch ganz oft gefragt, ob ich einen Geschenktipp für Weihnachtenen, Geburtstag usw habe. Im Laufe von 10 Jahren und 3 Kinder kann ich diesbezüglich auch in der Tat mit Wissen aufwarten *grins*.

 Bei 3 Jungs gibt es ganz oft tolle neue Spielzeuge oder Spiele bei uns zu Hause und so kann ich selbst mitreden und Tipps geben, ganz unverblümt und schonungslos Es soll keine pure Werbung werden, sondern Erfahrungsbrichte & tolle Spielzeugtipps.

Also los geht`s . In Zukunft immer Mittwochs unter der Rubrik "Mama testet".

Den Anfang macht ein tolles Lernspiel:

Mein Lernsteckspiel - Spielen -Lernen - Kontrollieren 






 Ich lege schon immer viel wert , auf Lernen - nichts mit Chinesich oder Englisch im Kindergarten, auch mit Geige und Klavier hängen wir hinterher, aber altersgerechtes Wissen - das finde ich wichtig. Also wird von Zeit zu Zeit geübt und es zahlt sich aus.

Wir hatten gerade Schuluntersuchung - oh ja der Mittelste - kommt August 2016 in die Schule *schief*. Und als er so die Stationen durchlief, waren ganz viele Übungen dabei - die wir zu Hause so "nebenbei" schon geübt haben. Er hatte sie sehr gut gelöst und Mama war mächtig stolz.

Ich habe mit meinen Jungs schon einige Syteme ausprobiert, aber dieses finden wir am Besten. 

Warum? 

Das hat einige Gründe:

  • die Preis - Leistung stimmt
  • es ist handlich - dadurch auch toll für Autofahrten
  • der Aufbau ist kindgerecht und leicht zu verstehen
  • die Kontrolle ist leicht von den Kindern selbst durchzuführen
  • vielseitig, denn es gibt noch 4 Set´s die man dazu kaufen kann dazu, für jede Altersgruppe passend:  4-5Jahre  ; 5-6Jahre , ab 7 Jahre
  •  und es macht Spaß ;-)
Natürlich möchte ich hier auch die Nachteile aufzeigen, die sich im Laufe der Zeit gezeigt haben,aber :Wir haben gesucht, jedoch keine gefunden.

Fazit: Dieses System hat uns überzeugt, es ist ein ausgeklügeltes Lernkonzept, das Spaß macht. 

Lieferumfang: 
  • 1 Kontrollgerät (Lernhaus)
  • 24 Aufgabenkarten im Kartenfach des Lernhauses (Rückseite)
  • 10 Farbsteine im Dach des Lernhauses

Und so funktioniert es:


Die Aufgabenkarte wird vorn ins dafür vorgesehene Kartenfeld des Lernhaus gelegt.
Den passenden Farbknopf zur Lösung aus dem Lernhaus-Dach ziehen und an die richtige Lösung stecken. Wenn alle 10 Aufgaben gelöst sind, wird die Karte umdreht und die Farben der Lösung mit den eigenen Ergebnissen verglichen.

Fertig - ich sag ja  - KINDERLEICHT!

Wer mag, kann sich auch noch ein kurzes Video dazu anschauen *klick*

Hier gekauft. 



So das war das erste Mal -
Mama testet :-)

Danke fürs vorbei Schauen.
LG lässt euch da - Frau Mama;-)

Verlinkung:




Kommentare

  1. Das klingt gut. Ich kann es nur leider nicht online finden. Jedenfalls kann man es nirgends kaufen.
    Lieben Gruß
    Marietta

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich habe jetzt einen Link mit der Bezugsquelle eingefügt. LG

      Löschen
  2. Liebe Frau Mama, gerne würde ich esmir ansehen, aber es zeigt nix an - also keine Bilder :-(. LG Ingrid

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ich kann keinen Fehler finden *grrr*. Geht es jetzt? LG

      Löschen
    2. An was kann es liegen? Bei mir zeigt es Bilder an, am Smartphone und.am PC an*Haare rauff*

      Löschen
  3. Hört sich klasse an. Muss ich mir merken, wenn mein Sohn alt genug ist. Habt ihr eigentlich auch mal Lük oder Tiptoi getestet?

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Ja wir haben beides getestet. Lük mag ich persönlich nicht so, aber Tiptoi, lieben wir. Da haben wir schon fast alles auf dem Markt *grins* . Darüber schreib ich auch ganz bald mal. Lg

      Löschen
  4. Das sieht ja prima aus. Mein Mädchen liebt Zahlen und Zahlenspiele. Aktuell fällt sie noch nicht in die Altersgruppe, aber das Spiel kommt bei mir auf die Merkliste.
    Ich finde deine neue Kategorie ganz toll. Danke, ich freue mich auf weitere Beiträge.

    AntwortenLöschen
  5. Hihi, das haben wir bestimmt schon ein Jahr bei uns und ich hab nie bereut, es zu kaufen. Selbst mit 2,5 mochte mein Sohnemann das schon und hat es mit einiger Hilfe geschafft. Nach ein paarmal probieren, konnte er die Steinchen auch prima reinschieben. Heute mit 3,5 macht er das schon gut alleine, ich muss nur nebendran sitzen und unterhalten uns über die Karten nebenher. Aber lösen kann er das schon ganz gut mit nur noch wenig Hilfe. Da es sehr viele Karten sind, wird es nicht langweilig.
    LG Mel

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Ihr Lieben, habt herzlichen Dank für euren Besuch....ich würde mich sehr freuen, wenn ihr mir auch ein paar liebe Worte da lasst - ich lese doch so gern ;)

Beliebte Posts aus diesem Blog

Midsommar Wickelrock - Ein Rock für alle Fälle ;-)

Kronenkissen xxl - öfters mal etwas Neues versuchen

Poolnudeln die schnelle alternative zur Trampolin-Randabdeckung