Dabei fing der Sonntag so schön an ...


......
7 Sachen vom Sonntag:
Computer, Schnittmuster, Beistellbett, Auto, Spaten, Kirschen, Kohlrabi,
und keine Nähmaschine :-(

Aber das war vielleicht doch etwas zu kurz formuliert, oder?
Also mach ich das doch etwas ausführlicher.

Mein Großer und ich wir waren schon um 7:00Uhr wach
und haben in aller Frühe das Schulzeug in Ordnung gebracht,
Hausaufgaben gemacht und gelernt.

Nach dem Motto der frühe Vogel fängt den Wurm ;-)


Nebenbei habe ich den Frühstückstisch gedeckt, damit
wir gleich loslegen konnten wenn die Langschläfer dann endlich
munter sind *lach*. Ehrlich gesagt finde ich schön wenn die
Kleinen und der ganz Große länger schlafen, so kann ich gemütlich noch
ein bisschen bloggen oder im www stöbern.

Diesmal war mein Großer mit von der Partie und
so haben wir uns potenzielle Geschenke zum 
10. Geburtstag angeschaut.

In einem Monat ist es bereits so weit und ich habe
bis dato nur ein paar Geschenke. Das muss sich schnellstens ändern.


 
 Nach einem gemütlichen Frühstück und den Vorbereitungen fürs Mittagessen,
habe ich Schnittmuster gedrückt, geklebt und ausgeschnitten.

Den Resttag an der Nähmaschine hatte ich eigentlich schon gebucht *lach*

ABER ...

dazu später mehr
 
 
 Das Beistellbettchen wurden aufgebaut, nein nicht für uns - 
3 Jungs das reicht mir, sondern für eine Bekannte.
Das Beistellbettchen ist so das einzige Große was ich von der schönen Babyzeit aufgehoben habe,
das sollen mal meine Enkelkinder bekommen - bis dahin kann er aber noch anderen hilfreiche Dienste leisten. Mein Kleinster passt sogar noch rein und wollte es gleich gegen sein großes Bett tauschen.

 

 Wir saßen gerade beim Mittagessen - innerlich freute ich mich schon wie ein kleines Kind auf meinen Nähnachmittag - als mit ein SOS Anruf erreichte. Meine Eltern waren im unserem gemeinsamen Garten und die Abwasserleitung ist kaputt gegangen  - nichts Schönes *bää*.
Also haben wir in Eiltempo Marsch Marsch - Werkzeug zusammen gepackt und sind in den 128km entfernten Garten gefahren - zum Sonntag Mittag. 

Ganz spontan, ohne Nähmaschine *heul*

Im Garten angekommen wurde dann ganz schnell aus unserer Wiese ein richtiges Schlachtfeld. 
Zum Glück sind mein Vati und mein Mann Handwerker, so das sie das Problem allein in den Griff
bekommen haben - puuuh. 


 Ein Lichtblick gab es natürlich  auch - unsere leckeren Kirschen.

 
  Gemeinsam sind wir stark ;-)



Und als wir es endlich geschafft hatten,
war es mittlerweile schon 18:30 Uhr -
nun hieß es ja  128 km wieder zurück zu fahren.
Und als hätten wir nicht schon genug erlebt,
gab es einen riesen Stau, 3 Spuren - Vollsperrung.
Verzögerung ca. 2 Stunden. Wir hatten jedoch Glück im Unglück und konnten 
eine Abfahrt weiter schon runter fahren - so hat sich unser Stauerlebnis in Grenzen gehalten. 

Total erschöpft bin
ich dann ins Bett gefallen, ohne zu nähen.

Ja ja so ist das Leben, es hält hier und da 
Überraschungen bereit, schön wenn man sie ganz schnell
wieder bereinigen kann.

LG lässt dir da - Frau Mama;-)


Verlinkung:

Kommentare

  1. Oje, das ist aber dumm gelaufen, tut mir leid, ja aber so ist das Leben voller Ünerraschungen. Da ward ihr an einem Sonntag aber echt fleißig.
    Hoffentlich kommst du bald zum Nähen, ist der Fuß eigentlich wieder heile?
    Wünsche einen schönen Tag,
    Petra

    AntwortenLöschen
    Antworten
    1. Danke für deine lieben Kommentare, ich freue mich immer riesig. Das Nähen wird wohl noch etwas nach hinten geschoben- gern - die 2 Kleinen sind krank, die Fahrt gestern hat die Erkältungen erst so richtig rauskommen lassen. Nun habe ich 2 Patienten , die Mama jetzt rund um.die Uhr.bei sich haben möchten. Mein Fuß, nun ja die Schiene ist ab, der Bänderriss tut hier und da noch etwas weh, aber meine Thrombose ist noch nicht verschwunden :-( - es nervt, aber was will man tun. Ich gebe schon 3.Kurse wieder in der Woche, aber von fit bin ich noch weit entfernt. Ich wünsche dir eine schöne Woche. Lg

      Löschen
  2. Ohje, das war bestimmt nicht schön. Mal ganz abgesehen von der ganzen Sauerei auch noch auf nen geplanten Nähnachmittag verzichten! Die Zeit an der Nähmaschine ist bei dir bestimmt auch nicht allzu üppig. Aber ich finde es schön, dass du trotzdem noch was positives findest, wenn's auch "nur" reife Kirschen sind.
    Ich wünsche dir, dass deine Kids bald wieder fit sind und du deine Zeit an der Nähmaschine bekommst.
    Liebe Grüße, Sandra

    AntwortenLöschen
  3. Ohje. Immer kommt es anders als man denkt, oder!? Wie schade um deine Nähzeit. Aber schön, dass dich die Kirschen versöhnen konnten und vor allem, dass alles wieder gut ist. Hoffentlich ist die nächste Nähmaschinen-Zeit bald in Sicht. LG maika

    AntwortenLöschen
  4. Au weia ... ich hoffe das ihr alles schnell wieder ganz gesund werdet, das ist das oft das Einzige was wichtig ist. Dieser Sonntag war sicher nicht wie geplant, aber ihr scheint ja eine Familie zu sein die zusammenhält und aus allem das Beste macht und dabei noch recht vergnügt aussieht - das ist doch schön! LG Ingrid, die dir bald einen tollen Nähtag wünscht

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Ihr Lieben, habt herzlichen Dank für euren Besuch....ich würde mich sehr freuen, wenn ihr mir auch ein paar liebe Worte da lasst - ich lese doch so gern ;)

Beliebte Posts aus diesem Blog

Midsommar Wickelrock - Ein Rock für alle Fälle ;-)

Kronenkissen xxl - öfters mal etwas Neues versuchen

Poolnudeln die schnelle alternative zur Trampolin-Randabdeckung