Geburtstag, Wehmut und ein tolle Blockhaus;-)

Wo fang ich an?

Es war einmal ...

ein Baby;

2945 g schwer und 46cm groß

und nun haben wir schon den 4. Geburtstag gefeiert.

 

mmhh

Oh wei, wie die Zeit vergeht.


Ganz ehrlich, am Anfang war ich geschockt - 3 Jungs, aber als ich
ihn das erste Mal im Arm hielt, wusste ich, das passt.
Ich bin Jungsmama und das ist auch gut so *grins*.

Mit 3 Kindern ist man in der heutigen Zeit schon noch etwas besonders,
als ich beim Kinderarzt mit meiner Rasselbande das erste Mal auftauchte, meinte er:
"Herzlich Willkommen in der sozialen Randgruppe" 
(Er ist selbst Vater von 3 Kindern) und recht hat er:

Familienkarten gelten meistens nur für 2 Kinder,
Angebote für Happy Meal & Co gibt es immer nur 2 zum Sonderpreis.
Ganz oft gibt es in kleinen Cafe´s immer einen Stuhl zu wenig
und und und.

Ich könnte das noch ein Weilchen weiterführen,
aber ich will auch nicht jammern - ganz im Gegenteil, es soll bloß zeigen
das wir nicht ganz der "Norm" entsprechen und dennoch:
Ich bin Stolz auf meine Drei + den besten aller Ehemänner;-)

Unser Alltag mit 3 Kindern ist klar strukturiert, 
es gibt Rituale und Regeln und auch die Kinder
haben ihre Aufgaben.

Es ist toll eine 3-fach Mama zu sein,
ich muss aber auch ehrlich sagen, unsere 
persönliche Grenze ist erreicht - 
Familienplanung abgeschlossen, 
denn jeden Einzelnen gerecht zu werden
ist schon bei 3 nicht leicht, aber machbar.

 Ob 1,2,3, oder 7 Kinder - egal,
für einen selbst muss es passen und man muss sie lieben
und sich kümmern.

Nun bin ich aber wieder ganz schön vom Thema abgetrifftet.

Sorry, also 
4. Geburtstag
Es gab einen Lolli- Baum statt Blumen;-) sehr zur Freude unseres Lolliverrückten (bis dahin)
seit er da ist hat er noch nicht wirklich welche genascht.


Naturlich wurden Wünsche erfüllt und das nicht zu knapp ;-)



Eines seiner liebtsten Geschenke war der "hüpfende Mops" ;-)
Aber auch das Playmobil Forstset fand er klasse.


Das Highlight war aber, ein selbstgebautes Blockhaus.




Ich mag Spielzeug, das die Kreativität fördert.
Ursprünglich sollte das Haus aus Poolnudeln gebaut werden
ich liebe diese Dinger, sie sind so vielseitig.
Mit 2-3 € aber auch recht teuer :-( - also
habe ich umdisponiert.

Rohisolierungen sind ganz ähnlich und bedeutend günstiger.

Die Umsetzung ist sehr leicht,
jedoch schon ganz schön zeitintensiv.
Wir haben 120 Stück a 1m gekauft , daraus sind
dann unterschiedliche Elemente entstanden. 

Auf beiden Seiten eines "Rohres" wird oben und unten
eingeschnitten, damit die Elemente auch wirklich 
gut auf einandersitzen.   

Das war es schon.

Gestapelt wird dann immer im Verband ! 
Wegen der Stabilität. Aber die Kinder merken das ganz schnell selbst. 

Fürs Dach gibt es mehrere Möglickkeiten. Die "Rohre" , ein großer Karton,
eine Gymnastikmatte oder eine Decke - da ist vieles möglich.   
  






Die Kinder finden es wunderbar.
Die einzelnen Teile, können auch super mit der Holzzange für den
Tretttraktor aufgeladen werden. 
  
Wir sind jedoch noch am überlegen ob wir die "Rohre" noch
braun anstreichen, so das es wirklich wie Holz auszieht.
 


Das Thema für die Party war dieses Jahr nicht einfach,
denn der große Junge durfte und wollte das erste Mal selbst wählen.
Es ist also eine Mischung
aus Holz / Wald und Leo Lausemaus geworden.
Ein schweres Thema, denn
fertige Partydeko sucht man da vergeblich.


Die Geburtstagstorte ist eine Regenbogentorten nach folgenden Grundrezept:
600g Mehl
200g Zucker
8Eier
2 P. Backpulver
300g saure Sahne
500g Magarine (z.Bsp. Sahna)

Lebensmittelfarben

Den Teig zubereiten, in mehrere Teile teilen und die Lebensmittelfarben untermischen.
Jede "Farbe" extra abbacken (bei 175Grand ca 10min) - abkühlen lassen.
Dann kann man die Schichten mit Marmelade, Sahne, Pudding, Früchten usw (ganz nach Geschmack) übereinanderlegen. Als letzter Schritt - kommt der Zuckerguß, Schokoglasur oder Fondantdecke drauf, diese kann dann noch verziert werden.

Fertig.



Die Mini  Amerikaner sind nach diesem Rezept entstanden *klick*
Ganz schnell gemacht und super lecker - ideal auch für den Kindergeburtstag im Kindergarten.
Die Dekoration hat übrigens das Geburtstag selbst übernommen.



Die Cake- Pops habe ich nach folgenden Rezept gemacht 
und auf einer Styroporplatte
befestigt.


Natürlich gab es auch wieder Getränke aus der Hausbar ;-)

Mit 4 Jahren ist O.. schon groß,

Er kann :

puzzeln - die Tiptoi Puzzle mit über 100 Teilen schaft er allein.
super Roller und Laufrad fahren,
seinen Namen schon fast richtig schreiben
Bilder ausschneiden
mit Perlen steckern
Nägel einschlagen
große Sandburgen bauen/ Tiefe Löcher buddeln
ganz hoch schaukeln
Blockhäuser bauen.
Tisch decken
ins Wasser springen
große Berge mit dem Schlitten herunterfahren
Playmobil und Lego bauen
die Kugelbahn aufbauen
 und seid neusten


Fernsehen;-)
Wie ich das meine?





Meine Jungs durften alle erst mit 4 Jahren ( bei mir) schauen - im Kindergarten
und bei Omi durfte O..  das auch schon mal, aber das kann man an einer Hand abzählen.
Ganz oft ernte ich dafür total verwunderte Blicke. Aber wir schauen nur Abends
wenn die Kinder im Bett sind, sonst ist der Fernseher aus. Der Große und unser Mittelster verzichten lieber auf Fernsehen und spielen dafür Tablet. So war es auch beim 3. Kind kein Problem.

Warum erst mit 4 Jahren ?

Vor ca. 8 Jahren  galt die Empfehlung noch das Kinder bis 4 Jahren noch nicht Fernsehen sollten.
Ich fand das gut und unser Großer hat immer schön gespielt und sich nie beschwert - er konnte
sich super allein beschäftigen. Im Bekanntenkreis lief hingegen ganz oft die Flimmerkiste, spielen hingegen war out und es war "langweilig" wenn der Fernseher aus war. Das sind sicher 2 Extreme und jeder macht es wie es ihm gefällt. Ich habe gemerkt, das die 4 Jahre prägen und so der Fernseher, trotz das ich es erlaube, lieber aus bleibt (wie schon oben erwähnt - die Kinder spielen lieber mal Tablet). Heute gilt als Empfehlung 3 Jahre, aber ich finde das zu früh, also habe ich die 4 Jahre beibehalten. Mit 4 Jahren können die Kinder das gesehene einfach besser verarbeiten.

Tolle Tipps zum Thema gibt es als Pdf: Geflimmer -im-Zimmer.




So das war ein Post mit vielen Themen, aber manchmal muss es einfach sein.

Ich wünsche euch noch einen kreativen Dienstag.

Bis bald!

LG lässt euch da- Frau Mama;-)
Verlinkung:

Kommentare

  1. Na erst mal HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH an den großen Kleinen. Mit 4 ist man definitiv nicht mehr klein. Sieht auf jeden Fall nach ner gelungenen Geburtstagsparty aus. Das Blockhaus íst super.
    Liebe Grüße, Sandra

    AntwortenLöschen
  2. Alles Gute für den kleinen Großen. Das Blockhaus ist eine tolle Idee - ich mag so Selbermachersachen total gerne und damit wird bestimmt gespielt bis zum Abwinken und die Großen werden wieder klein ... und ich teile deine Fernsehansichten vollkommen - bei uns ist das Ding die große langweilige graue Kiste! LG Ingrid

    AntwortenLöschen
  3. Dieses "Blockhaus" ist ein wirklich wunderbar kreatives Geschenk...
    ...da kommt doch auch kein TV-Angebot mit... ;-)
    Glückwunsch zu den 3 tollen Jungs!
    LG Doris von wiesennaht

    AntwortenLöschen
  4. Wieder mal eine ganz tolle Spielidee! Vielen Dank.
    Das erwähnte PDF lässt sich irgendwie nicht auswählen. Das würde mich sehr interessieren.

    AntwortenLöschen
  5. Oh wow!!! So groß ist er jetzt schon! ! Unglaublich. Und das Haus ist ja einfach der Hammer! !! Ein richtiger Jungentraum! !! LG maika

    AntwortenLöschen
  6. Wow, was ein toller, aufregender Geburtstag! Mit 4 kann man schon echt viel! Was braucht man da auch einen Fernseher? ;-)
    Ich bin auch lieber Jungsmama und glücklich über meinen wilden Räuber!
    Macht ihr alles echt super!
    Herzlichst Mel

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Ihr Lieben, habt herzlichen Dank für euren Besuch....ich würde mich sehr freuen, wenn ihr mir auch ein paar liebe Worte da lasst - ich lese doch so gern ;)

Beliebte Posts aus diesem Blog

Midsommar Wickelrock - Ein Rock für alle Fälle ;-)

Kronenkissen xxl - öfters mal etwas Neues versuchen

Poolnudeln die schnelle alternative zur Trampolin-Randabdeckung