Ein Nähplatz für den Kleinsten


Als Mama von 3 Jungs gibt es ein paar Dinge die man nicht erlebt - wie z. Bsp. Zöpfe flechten, Kleider nähen, Nägel lackieren und gemeinsam Nähen !?

Weit gefehlt :-) , okay die ersten 3 Dinge ,habe ich mit Mädchen aus der Familie/ Freundeskreis erlebt, aber meine Jungs haben alle schon einmal genäht und der Kleinste hat noch einen drauf gesetzt, er wünschte sich zu seinem Geburtstag eine eigene Nähmaschine. 

Solche tollen Wünsche erfülle ich natürlich gern. Aber einfach  war die Wahl der Maschine nicht (ich habe unsagbar viele Kindernähmaschinen gefunden und verglichen). Ich wollte gerne etwas für Kleine, mit Fingerschutz, nicht in pink oder rosa und mit Stromanschluss/ Netzteil.

Ich habe mich für die itsImagical 53657 - Nähmaschine entschieden.

Zufrieden? Naja - man kann es nicht mit einer richtigen Maschine vergleichen. 

Positiv: 
+ man kann ein Netzteil anschließen.
+ verschiedene Sticharten sind möglich
klein und handlich
mit Fußpedal
mit Fingerschutz
Geschwindigkeit kann reduziert werden
Licht kann zugeschaltet werden
Vor - und Rückwärts Nähen wie die Großen
Nähmaschinennadel, Garnrollen und Spulchen können von der 
normalen Nähmaschinebenutzt werden

Negativ:
ganz klar das Geräusch, nicht mit dem normalen Surren einer Nähmaschine zu vergleichen.
viel Plasik
die Nähte sind unregelmäßig, aber sie ist ja auch für kleine Anfänger gedacht

 

 
Empfehlen würde ich die Nähmaschine bis max bis 7 Jahre, später würde ich sicher eher eine "BROTHER Little Angel" kaufen, die hat nach meinen ganzen Recherchen am Besten abgeschnitten,
kostet aber ca. 119€ und ist schon wie eine Große oder einen Fingerschutz für die eigene Nähmaschine.

Natürlich braucht mein kleiner Schneidermeister
auch einen eigenen Nähplatz und 
dieser ist in Teamwork mit meinem Mann entstanden.
 



                    
                       Grundgerüst:  Lacktisch vom Möbelschweden
                       25 cm abgesägt , die Beine angepasst und das abgeschnittene Teil
                        Hochkant angeschraubt. Auf der Rückseite haben wir noch eine
                       Stange mit 3 Utensilos angebracht.
                        Damit die leichte Maschine nicht verrutscht wurden noch kleine
                        Leisten auf die Tischplatte geklebt.




 Plotterdatei - eigene Idee






 Natürlich wurde bereits genäht - das erste Werk, war ein kleines Kuschelkissen. Fast ganz allein 
hat er es genäht und war mächtig stolz.

So nun aber husch.
Ich muss nun ab ins Bett.

Bis bald.
LG lässt euch da - Frau Mama;-)


Verlinkung:

Kommentare

  1. Wunderbar! Und wenn er der nächste Karl Lagerfeld wird, hättest du vermutlich auch nichts gegen. Daher weiter fördern und viel Freude beim (gemeinsamen) Nähen.

    LG Anja

    AntwortenLöschen
  2. Oh ist das toll! Der Nähplatz ist genial. Da müssen ja lauter tolle Sachen entstehen. Viel Spaß dem kleinen Mann.
    Liebe Grüße, Sandra

    AntwortenLöschen
  3. Sehr cool!!! Schön, dass du deinem Sohn die Möglichkeit gibst sich auszuprobieren!
    Manchmal erlebt man ja seltsame Dinge, wenn es um Aktivitäten/ Farben oder Dinge geht, die augenscheinlich dem weiblichen Geschlecht zugeordnet werden...

    Mit der Wahl der Kibdernähmaschine hab ich mich auch ewig rumgeschlagen. glücklicherweise hab ich zum Geburtstag eine neue bekommen und meine Tochter könnte dann einfach meine alte Maschine erben.

    Euch ganz viel Spaß beim Nähen!!!
    Liebste Grüße
    Julia

    AntwortenLöschen

Kommentar veröffentlichen

Ihr Lieben, habt herzlichen Dank für euren Besuch....ich würde mich sehr freuen, wenn ihr mir auch ein paar liebe Worte da lasst - ich lese doch so gern ;)

Beliebte Posts aus diesem Blog

Midsommar Wickelrock - Ein Rock für alle Fälle ;-)

Kronenkissen xxl - öfters mal etwas Neues versuchen

Poolnudeln die schnelle alternative zur Trampolin-Randabdeckung